tour buchen

Beschreibung

Das Schiff fährt die Rhône und die Seitenkanäle entlang und begleitet Sie auf Ihrer Fahrraddreise durch die provenzalischen Dörfer, Weinberge und Lavendelfelder.
Es gibt zwei Reiseverläufe, Aigues Mortes-Avignon und Avignon-Aigues Mortes.

Diese Tour bietet  die Möglichkeit, allein oder zusammen mit dem Reiseleiter in der Gruppe zu radeln. Bitte nennen Sie im Buchungsformular unter Bemerkungen am Schluss welche Variante gewählt wird (geführt oder individuell).

Tourenprofil

Gesamte Strecke: 240 km, Höhenprofil bergauf: 620 m, Straßen: 95% befestigt, 5% unbefestigt. Die Strecke ist völlig flach in den zwei Etappen der Camargue, nördlich von Arles geht es ein bisschen bergab und bergauf. Es gibt eine anspruchsvollere Steigung in Richtung Baux de Provence, aber dann werden Sie ein wunderbares Panorama genießen. Die Tour ist meistens auf verkehrsarmen Nebenstraßen,aber einige kurze Strecken sind auf Straßen mit mehr Verkehr, die man nicht vermeiden kann. Zwei Schifffahrten sind auch vorgesehen.

Anforderungen: ausgesprochen leichte Radtour, da es bis auf den Tag in den Alpillen flach ist.

Reisebeginn: bitte die Abfahrt/Termine-Tabelle weiter unten öffnen

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen
  • Vollverpflegung (Frühstücksbuffet, Abendessen und selbstzubereitet Lunchpacket)
  • Handtücher und Bettwäsche
  • tägliche Kurzreinigung der Kabine
  • Detaillierte Routenbeschreibung, Karten (1:75.000) und Info-Paket
  • deutschsprachiger Reiseleiter innerhalb einer internationalen Gruppe
  • Hafengebühren
  • Kaffee und Tee an Bord
  • Stadtfürung in Arels und Avignon
  • Begleitbus im Notfall und für tägliche Ausflüge verfügbar

Schiff

Nachstehend erhalten Sie beispielhaft eine Beschreibung des Schiffs "Estello". Daneben kommt noch das Schiff "Caprice" zum Einsatz, dessen Beschreibung wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden.

Maße

  • Länge: 39 m
  • Breite: 5,2

Kabinen

  • 10 Doppelkabinen (eine mit einem Doppelbett und neun mit getrennten Betten) von 7/8 m²
  • 20 Gäste Kapazität
  • Jede Kabine verfügt über regulierbare Klimaanlage und eigenes Bad

Betten

Die Bettgröße ist 1,90/2m mal 0,75/0,80m

Das Wohnzimmer

Das Schiff hat einen sehr geräumigen klimatisierten Salon mit bequemen Sofas und Sesseln und ein separates Restaurant mit großen Fenstern. Der Salon öffnet sich zum Sonnendeck am Bug mit einer Markise, Tischen und Stühlen.

Design

L’Estello wurde im Jahr 1937 gebaut. Dieses klassische niederländische Passagierschiff entspricht im Komfort den heutigen Standards. Seine  einladende Atmosphäre lässt Sie sich sofort wohl fühlen. Der Salon hat große Fenster, viel natürliches Licht und ist in maritimem Stil dekoriert. Französische Türen erlauben leichten, stufenlosen Zugang zur einladenden Sonne. Das Restaurant, auch mit großen Fenstern, hat bequeme Sitzplätze.

Schiff750

Termine und Preise

Tour-Nr. FG-GLPC

8 Tage / 7 Nächte / ca. 300 km 

Individuelle und geführte Tour (Schiffe " L'Estello" und "Caprice")

Doppelkabine Standard Nebensaison: 990,- p.P. ei Zweierbelegung


Zuschlag Zwischensaison: 330,- 
Zuschlag Hochsaison: 420,-

  • Einzelkabine Zuschlag: 350,-
  • Leihrad:85,-,
  • Helmmiete: inklusive
  • Elektrorad : 195,-
  • Spezialdiäten: 50 € (glutenfreie, laktosefreie und vegane Kost)

Zusatznächte in Avignon und Aigues Mortes

  • auf Anfage

Saisonzeiten

Nebensaison: vom 4.04 bis 18.04.2020 und vom 18.07. bis 22.08.2020

Zwischensaison: vom 25.04. bis 11.07.2020 und 17.10 - 24.10.2020

Hochsaison: vom 29.08. bis 10.10.2020

Nicht im Preis enthalten:

  • Getränke an Bord, Trinkgeld, Museen und allgemeine Extras,
  • Museen und allgemeine Extras, das heißt alles, was nicht unter der Angabe „im Preis enthalten“ aufgeführt ist.

Abfahrt/Termine


Abfahrten 2020

Termine

Von Avignon

SA 11.04, 25.04, 9.05, 23.05, 6.06, 20.06, 4.07, 18.07, 1.08, 15.08, 29.08, 12.09,

26.09, 10.10, 24.10.2020

Von Aigues Mortes

SA 4.04, 18.04, 2.05, 16.05, 30.05, 13.06, 27.06, 11.07, 25.07, 8.08, 22.08, 5.09,

19.09, 3.10, 17.10.2020

Bei individuellen Buchungen wird die Zuweisung des Schiffes, Caprice oder

L’Estello, von Girolibero je nach Verfügbarkeit entschieden.

Reiseverlauf Aigues Mortes-Avignon

1. Tag: Aigues Mortes. 

Individuelle Anreise und Einschiffung (möglich ab 18 Uhr) in der alten Kreuzfahrerstadt Aigues Mortes. Die Stadtmauer zählt zu den besterhaltenen Bauwerken des Mittelalters.

2. Tag: Aigues Mortes, Rundtour (55 km) 
Die erste Etappe ist eine Rundtour durch die Ebene der Camargue, eine faszinierende Sumpflandschaft. Sie ist teilweise geschützt und hat daher nur wenig von ihrer Ursprünglichkeit verloren. Flamingos sowie die berühmten weißen Pferde und schwarze Stiere haben hier ihr Zuhause. Sie werden auch das schöne Fischerdorf Le Grau-du Roi besuchen. Es besteht auch die Möglichkeit, sich am Strand zu erholen.

3. Tag: Aigues Mortes–Arles (25 km) 
Am Vormittag bringt Sie Ihr Schiff nach St. Gilles mit seiner schönen Abteikirche.Hier beginnen Sie Ihre Radetappenach Arles. Arles gehört zu den sehenswertesten Städten der Provence und besitzt zahlreiche Überreste aus der antiken Geschichte.Einer der berühmtesten Einwohner von Arles war der Maler Vincent van Gogh. Er portraitierte Arles und die Umgebung hundertfach. Am Nachmittag wird Sie einFremdenführer durch die Stadt begleiten.

4. Tag: Arles - Vallabrègues (55 km)
Diese Etappe führt Sie durch die einmalig schöne Felsenlandschaft der Alpilles, begleitet vom Zirpen der Grillen und den Düften der Kräuter der Provence. Sie erreichen Les Baux , ein Dorf in grandioser Lage auf einem nackten Felsrücken. Weiter geht es nach Saint Rémy de Provence mit seinen hübschen Renaissance-Häusern. St. Rémy ist Geburtsort von Nostradamus; hier hat Van Gogh seine letzten Jahre verbracht. Sie radeln weiter durch eine idyllische Landschaft mit Kalksteinklippen, Lavendelgärten sowie Olivenbaumplantagen. Ihr Tagesziel ist Vallabrègues, ein typisch provenzalisches Dorf am Ufer der Rhône.

5. Tag: Vallabrègues  - Aramon (35 km)
Sie radeln auf Landstraßen bis Barbentane mit seinem Schloss zwischen de Flüssen Rhône und Durance. Die Radtour geht weiterbis zur herrlichgen Abtei St. Michel de Frigulet und anschließend zur mittelalterlichen Burg Boulbon. Am Nachmittag bring Sie das Schiff nach Aramon,

6. Tag: Aramon - Avignon (40 km)
Die heutige Etappe bringt Sie zum besterhaltenen römischen Aquädukt Europas, der 2000 Jahre alten Pont du Gard. Ein Zweckbau, der durch seine Schönheit und Harmonie der Farben zu einem Kunstwerk geworden ist. Die bis zu 6 t schweren Steine wurden ohne Mörtel zusammengefügt - eine technische Meisterleistung. Am Nachmittag kommen Sie in der alten Päpstestadt Avignon an. Überragt wird diese Stadt durch den mächtigen Papstpalast, der auf einem Felsen gebaut wurde. Übernachtung auf dem Schiff, das bei der berühmten Brück (Pont St. Bénezet) am Quai de la Ligne festmacht

7. Tag: Avignon Rundtour (30 km) 
Ihre Radtour führt Sie auf Straßen mit geringem Verkehr an Weinbergen entlang in Richtung Châteauneuf-du-Pape. Hier können Sie eine Weinverkostung vom weltweit renommierten provenzalischen Wein genießen. Danach überqueren Sie die Rhône bei Roquemaure und radeln den Fluß entlang zurück nach Avignon.

8. Tag: Avignon 
Abreise nach dem Frühstück. Möglichkeit, Zusatznächte zu reservieren.

Reiseverlauf Avignon - Aigues Mortes

1. Tag: Avignon
Individuelle Anreise und Einschiffung ab 18 Uhr.Ihr Schiff wartet auf Sie am Quai de la Ligne, bei der berühmten Pont St. Bénezet.

2. Tag: Avignon Rundtour (30 km)
Ihre Radtour führt Sie auf Straßen mit geringem Verkehr an Weinbergen entlang in Richtung Châteauneuf-du-Pape. Hier können Sie eine Weinverkostung vom weltweit renommierten provenzalischen Wein genießen. Danach überqueren Sie die Rhône bei Roquemaure und radeln den Fluß entlang zurück nach Avignon.

3. Tag: Avignon - Aramon (40 km) 
Am Vormittag bringt Sie das Schiff nach Aramon, wo Ihre Radtour beginnt. Diese Etappe führt Sie zum besterhaltenen römischen Aquädukt Europas, der 2000 Jahre alten Pont du Gard. Ein Zweckbau, der durch seine Schönheit und Harmonie der Farben zu einem Kunstwerk geworden ist. Die bis zu 6 t schweren Steine wurden ohne Mörtel zusammengefügt - eine technische Meisterleistung. Sie übernachten auf dem Schiff, wo Sie einen schönen Blick auf den Mont Bentoux genießen können.

4. Tag:  Aramon - Vallabreguès (35 km)
Eine Schifffahrt bringt Sie am Vormittag nach Vallabrègues, einem idyllischen Dorf am Ufer der Rhône. Sie radeln auf Landstraßen bis Barbentane mit seinem Schloss zwischen de Flüssen Rhône und Durance. Die Radtour geht weiter bis zur herrlichgen Abtei St. Michel de Frigulet und anschließend zur mittelalterlichen Burg Boulbon. Übernachtung in Vallabrègues.

5. Tag: Vallabrègues - Arles (55 km)
Diese Etappe führt Sie durch die einmalig schöne Felsenlandschaft der Alpilles, begleitet vom Zirpen der Grillen und den Düften der Kräuter der Provence. Sie erreichen Les Baux , ein Dorf in grandioser Lage auf einem nackten Felsrücken. Weiter geht es nach Saint Rémy de Provence mit seinen hübschen Renaissance-Häusern. St. Rémy ist Geburtsort von Nostradamus; hier hat Van Gogh seine letzten Jahre verbracht. Sie radeln weiter durch eine idyllische Landschaft mit Kalksteinklippen, Lavendelgärten sowie Olivenbaumplantagen. Ihr Tagesziel ist Arles.

6. Tag: Arles–Aigues Mortes (25 km)
Am Vormittag werden Sie Arles besichtigen. Diese alte Römerstadt blickt auf eine glanzvolle Vergangenheit zurück, von der noch herrliche römische Bauwerke und Kunstschätze zeugen. Mit dem Rad kommen Sie zur Holzbrücke, die vom großen Maler Van Gogh so hervorragend dargestellt wurde. Nach dem Mittagessen erreichen Sie die Schleuse von St.Gilles. Von hier gelangen Sie mit einer kurzen Schifffahrt nach Aigues-Mortes, wo Sie die Nacht verbringen.


7. Tag: Aigues Mortes, Rundtour (55 km). 

Die heutige Etappe ist eine Rundtour; Sie entdecken die Camargue, wo die Natur noch nicht so von der Zivilisation durchdrungen ist. Sie radeln vorbei an Schwärmen von rosaroten Flamingos, schwarzen Stieren und gelegentlich weißen Pferden. Salzseen säumen Ihren Weg ins schöne Fischerdorf Le Grau-du-Roi. Sie können auch am Strand entspannen..

8. Tag: Aigues Mortes. 
Abreise nach dem Frühstück oder Zusatznacht in Aigues Mortes.

Programmänderungen: Normalerweise folgen Sie dem Fluss Rhone und dem Kanal Rhone-Sète. Aus organisatorischen Gründen, wegen der Wetterlage oder laut Vorschriften der lokalen Behörden können einige Änderungen im Tourenverlauf vor und/oder während dem Urlaub vorkommen. Hoch- und Niedrigwasser, sowie logistische Hindernisse, wie (nicht vorhersehbare) Wartungsarbeiten über Brücken oder Schleusen können die täglichen Strecken oder Anlegestellen ändern und können sogar einen Bustransfer erfordern. Die Entscheidung wird allein vom Kapitän getroffen. 

Allgemeine Informationen

NAVIGATION

Hoch- und Niedrigwasser sowie logistische Hindernisse können die täglichen Streckenoder Anlegestellen ändern. Die Entscheidung wird allein vom Kapitän gefällt. Um die Ausfahrt aus den Städten bequemer zu machen oder auch um die Etappen zu verkürzen, werden Teilabschnitte - in der Regel vormittags während des Frühstücks - mit dem Schiff zurückgelegt.

RADSTRECKE

Route auf Radwegen und Straßen mit geringem Verkehr in ländlichen Gebieten.

FAHRRÄDER

An Bord stehen Unisex-Fahrräder in verschiedenen Rahmengrößen, versehen mit 27-Gänge Shimano Deore-Schaltung zur Verfügung . Jedes Fahrrad ist mit Seitentasche, Wasserflasche, Schloss, Lenkertasche bzw. Kartenhalter (nur für individuelle Touren) versehen.
Aufgrund des begrenzten Platzangebots an Bord können eigene Räder nur in begrenzter Anzahl und somit auf Anfrage mitgebracht werden, d.h. bei frühzeitiger Buchung ist die Chance am größten.

INDIVIDUELLE UND GEFÜHRTE TOUREN

Diese Tour bietet die Möglichkeit , allein (dank einer sehr detaillierten Routenbeschreibung) oder zusammen mit dem Begleiter in der Gruppe zu radeln. Wenn Sie die Tour buchen, nennen Sie bitte am Schluss unter Bemerkungen, welche Variante (d.h. ob geführt oder ungeführt) gewählt wird.

WIE MAN AVIGNON BZW AIGUES MORTES ERREICHT

Sowohl Avignon als auch Aigues Mortes sind mit mehreren Flughäfen gut verbunden:

Montpellier Mediterranée (MPL), Marseille Provence (MRS), Nimes Garons (FNI), Lyon Saint Exupéry

(LYS), Avignon Caumont (AVN).

Abweichende Stornokosten
Abweichend von unseren allgemeinen Rücktrittsbedingungen gelten bei Rad-/Schiffstouren abweichende pauschalierte Rücktrittskosten, jeweils in
Prozent vom Reisepreis:

- bis 90 Tage vor Ankunft: 10%
- zwischen 89 und 60 Tagen vor Ankunft: 40%
- zwischen 59 und 30 Tagen vor Ankunft: 60 %
- zwischen 29 und 7 Tagen vor Ankunft: 85%
- zwischen 6  und Anknftstag: 100%

tour buchen