Connemara, Galway & Mayo - Gruppentour

11connemaraIrlands rauher Westen

8-tägige Gruppentour

Die majestätischen Landschaften Connemara und Mayo gehören zu den abgelegensten Regionen der Grünen Insel. Rauhe urtümliche Landschaften aus wuchtigen Bergmassiven, einsamen Tälern und Hochmooren lassen eine Fahrradtour mit Picknicks an abgelegenen Seen und Küstenstrichen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Grandiose Panoramastraßen sorgen für Abwechslung. Sie radeln durch einsame Mondlandschaft; düstere Hochmoore wechseln mit stahlblauen Bergseen. Meilenweite, menschenleere Sandstrände sind keine Seltenheit.

Als Kontrastprogramm dazu erleben wir ausgelassene Atmosphäre in den zahlreichen gemütlichen Pubs mit traditioneller Folklore und Balladensingen. Hier finden wir bestätigt, dass sich Irland selten in klaren Konturen zeigt. Jedoch kann der Reiz des Ungefähren, der von der maritimen, durch Winde in stets wechselndem Licht erscheinenden Landschaft ausgeht, das Gemüt in ungekannte Schwingungen versetzen. Irgendetwas Schweres liegt auf der Insel, zugleich aber auch etwas unglaublich Leichtes.

Die beiden Counties Connemara und Mayo gehören aufgrund ihrer Abgeschiedenheit zu den Gegenden Irlands, wo noch am meisten Gälisch gesprochen wird; insbesondere in den Pubs erklingen oft noch die keltischen Gesänge. In diesem Teil Irlands winden sich die Strassen um statt über die Berge und machen das Terrain somit auch für ungeübte Radler empfehlenswert.

In dieser Tour erforschen Sie die herrliche Region von Connemara, berühmt für ihre schroffe Granit-landschaft wie auch ihren wunderschönen Seen und Flüssen. Die Route bietet jeden Tag eine unglaublich variantenreiche Szenerie. Am Morgen können Sie noch entlang eines wunderschönen Küstenstreifens fahren, während Sie am Nachmittag durch Moorgebiete radeln mit fantastischen Aussichten auf die umliegenden Berge.

Die Strassen und Wege sind alle gepflastert und die Strecke ist so gestaltet, dass Sie die meiste Zeit der Woche auf ruhigen Seitenstrassen fahren werden. In seltenen Fällen lässt es sich nicht vermeiden auf einer verkehrsreicheren Strasse zu radeln, da es manchmal keine Nebenwege auf einigen Strecken der Route gibt. Um die majestätische Szenerie dieses Gebietes erfahren zu können, besteht die Strecke auch aus einigen Steigungen. Daher ist es sinnvoll vor der Tour ein paar Wochen auf dem Fahrrad in einem Gebiet mit unterschiedlichem Terrain zu trainieren, um sicher zu gehen, dass Sie die Woche voll und ganz geniessen können.

8 Tage / 7 Nächte
265 km, - Reisecode: FG-CSCGM

Termine begleitete Tour 2017:
 
20. Mai
03. Juni
24. Juni
08. Juli
05. August
19. August
02. September

Minimum: 8 Reiseteilnehmer

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit “Full Irish Breakfast”
  • 1x Abendessen (Leenane)
  • Routenbeschreibung und Karte
  • Täglicher Gepäcktransfer
  • Transfer von Galway nach Cong
  • Transfer von Rossaveel zurück nach Galway
  • Fährticket zu den Aran Islands
  • 24-Stunden Service Hotline

Nicht enthalten: Mittag- und Abendessen, Eintritte für Schlösser

Preise

p.P. im Doppelzimmer: 760,-
Saisonzuschlag (Juli/August): 45,-
Einzelzimmerzuschlag: 245,-
Radmiete**): 80,-

**) 24 Gänge Tourenrad mit kleiner Fahrradtasche, Reparaturkit, Pumpe, Fahrradschloss, Flaschenhalter

jetzt-buchen

Anreisemöglichkeiten:

eigene Anreise

1.Tag: Galway Stadt / Übernachtung in Clonbur
Treffen mit dem Guide um 18 Uhr im Zentrum von Galway.
Nach dem Essen und einem Begrüssungsgespräch des Guides bringt Sie unser Bustransfer in das Dorf Clonbur, welches auf der Halbinsel zwischen Lough (=See) Corrib und Lough Mask liegt, auf der Grenze von Galway/Mayo.

2. Tag: Galway / Clonbur nach Westport, 60 km
Wenn Sie erst einmal mit Ihren Fahrrädern ausgestattet sind, fahren wir Richtung Norden entlang ruhiger Nebenstrassen mit grünen Feldern voller grasender Schafe, bevor wir zum Lough Mask und einer wunderschönen Radtour entlang der Seeufer gelangen. Nach dem Lunch kommt unser grösster Anstieg der Woche, der uns über die Partry Mountains führt, und dann radeln wir entlang ruhiger Seitenwege mit umwerfenden Ausblicken auf die umliegende Landschaft bis hin zur farbenfrohen Ortschaft Westports.

3. Tag: Westport nach Leenane, 52 km
Wir fahren zwischen dem Croagh Patrick Berg und der schönen Clew Bucht mit ihren vielen kleinen Inseln zum Dorf Louisbourgh, in dem wir eine Pause einlegen.
Am Nachmittag fahren wir Richtung Süden durch einen der Höhepunkte der Woche, dem umwerfenden Delphi Tal mit seinen schönen Seen, welche vom Ben Bury, dem höchsten Berg Connemaras, überschaut wird.
In dieser Nacht bleiben wir in dem kleinen Dorf Leenane und können den Killary Hafen überblicken, Irlands einzigen Fjord.

4. Tag: Leenane nach Clifden, 58 km
Heute geht es in das Herz von Connemara. Bewacht von der Twelve Bens Bergkette besuchen wir die Kylemore Abbey, ein Hochzeits-geschenk eines reichen Liverpooler Geschäftsmannes an seine Frau 1868.
Danach geht es über ruhige Nebenstraßen, vorbei ein kleinen Äckern und Wiesen mit Kühen zum Dorf Cleggan, wo wir eine Mittagspause machen. Cleggan liegt am Meer und am Nachmittag bleiben wir auf der Küstenstraße nach Clifden. Hier können wir beobachten, wie die Autos auf einer Straße nach Omey Island fahren, die nur während der Ebbe befahrbar ist. Clifden, der Hauptstadt von Connemara, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden, ist eine schöne belebte Stadt mit Galerien, Pubs, Cafés und Restaurants die vor ca. 200 Jahren vom John d‘ Arcy aus einer Laune heraus gegründet wurde.

5. Tag: Ruhetag in Clifden
Sie entscheiden, ob Sie sich einfach ausruhen, entspannen, oder an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen möchten.
Zur Wahl stehen z.B. ein Tag Wandern, Golf oder Reiten. Zwei weiße Sandstrände beim Dorf laden ein zum Sonnenbaden an der klaren, blauen See.
Sie können den Tag auch nutzen um die Landestelle des ersten Transatlantik Fluges von Alcock und Brown zu besichtigen.
Oder Sie besuchen das Museum, Galerien und Cafés des kleinen netten Ortes! Den Tag können Sie bei traditioneller Music in einer der Bars ausklingen lassen.

6. Tag: Clifden nach Aran Islands, 58 km
Wir radeln auf kleinen ländlichen Wiesenwegen in eine Torfmoorlandschaft. Vorbei an kleine Seen, frisch gestochenem Torf und traumhaften Ausblicken auf die Twelve Ben Berge.
Nachmittags führt uns die Route durch Gällisch sprechende nach Rossaveel wo Sie die Fähre nach Inis Mor, der größten der Aran Inseln, nehmen um die Nacht dort zu verbringen.

7. Tag: Aran Islands / Galway, 35 km
Den Tag können Sie damit verbringen, die einzigartige Landschaft der Insel mit ihrem Reichtum an altertümlichen Steinforts und klösterlichen Stätten zu erforschen.
Am späten Nachmittag kommen wir zurück zum Festland und fahren mit dem Bus nach Galway. Wir treffen uns ein letztes Mal zum gemeinsamen Abendessen und einer letzten Übernachtung in der Stadt bis wir schliesslich am nächsten Morgen wieder getrennter Wege gehen.

8. Tag: Rückreise
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

Drucken