Fahrradreise in Apulien

MateraOlivenhaine und kristallklare Meere

8-tägige individuelle Radreise von Ort zu Ort

Diese Radtour führt Sie durch Apulien, der südlichsten Region des italienischen Stiefels und auf beiden Seiten von Meer umgeben – im Osten die Adria und im Südosten das Ionische Meer. Typisch für Apulien sind endlose Olivenhaine, weite Getreidefelder, Weingärten und kulinarische Köstlichkeiten wie Fischgerichte und hausgemachte Pasta. Noch unbefleckt von den Spuren des Tourismus bleibt Apulien mit all seiner Schönheit Zeuge einer großartigen alten Kultur.

Anforderungen: Meist ebene, teils hügelige Strecken auf fast durchweg asphaltierten Straßen. Insgesamt ca. 320 km mit dem Rad. In Apulien gibt es außer in der Hochsaison kaum Verkehr. Die Route umfasst wunderschöne Strecken entlang der Küste.
- Gesamte Strecke: 320 km
- Straßen zu 99% bfestigt, 1% unbefestigt
- Möglichkeit am Tag 3 die Etappe mit dem Zug zu verkürzen

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte / ca. 320 km
Termine: jeden Samstag vom 25.03. bis 17.06. und vom 26.08. bis zum 21.10.2017
              jeden Freitag vom 12.05. - 09.06. und vom 08.09. - 29.09.2017

Unterkunft: 3/4-Sterne-Hotels, in Alberobello manchmal ein typisches Hoteldorf, welches "Trullo" genannt wird.

Parken & Transfer:
Matera: Hotelgarage auf Anfrage.
Transfer von Bari nach Matera (mind. 2 Personen): 45 EUR pro Person, Rücktransfer von Lecce nach Matera odere vonLecce nach Bari: auf Anfrage. Die Buchung der Transfers ist zeitgleich mit der Tourbuchung erforderlich.

Fluganreise
Matera ist gut mit dem Flughafen von Bari (BRI) verbunden (90 Min.). Lecce ist gut mit den Flughäfen von Bari und Brindisi verbunden.

Flüge u.a. bei:
www.ryanair.com
www.tuifly.com
www.easyjet.com
www.eurowings.de

 Leistungen

  • 7 Übernachtungen
  • Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport
    Zugtransfer Ostuni-Lecci (ca. 60 Min.)
    Infos vor Ort durch einen unserer Mitarbeiter
    Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • 7-Tage-Servicehotline

    Nicht im Preis enthalten
    : Kurtaxe, zahlbar vor Ort (ca. 10-15 €)

Saison 1
25.03. und 21.10.2017
Saison 2
26.03. - 30.04. und 01.10. - 20.10.2017
Saison 3
01.05. - 17.06. und 26.08. - 30.09.2017

8 Tage / 7 Nächte / ca. 320 km - Tour-Nr. FI-ITGL-AP

p.P. im DZ, Saison 1:     580,-
p.P. im DZ, Saison 2:   635,-
p.P. im DZ, Saison 3:     690,-
Einzelzimmerzuschlag:      180,-
Zusatznacht in Matera oder Lecce, p.P. im DZ:    65,-
Zusatznacht in Matera oder Lecce im Einzelzimmer:     90,-
Leihrad:     75,-
Elektrorad:  170,-
Helmmiete:    15,-

Zeitgleich mit der Buchung zu reservieren (mind. 2 Personen) : Bari-Matera 45,- p.P. , Brindis-Matera auf Anfrage,
Lecce-Bari auf Anfrage,  Lecce-Brindisi auf Anfrage

Nicht im Reisepreis enthalten: Kurtaxe (ca.10-15 €)

jetzt-buchen

Tag 1: Matera, Anreise
Jahrtausendelang gruben die Einwohner dieser Stadt ihre Behausungen in steile Berghänge tief in den weichen Kalktuff, einen charakteristischen honigfarbenen Stein. Diese Höhlensiedlungen werden “Sassi” genannt und zählen heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 2: Matera – Alberobello (70 km)
Ihre Radtour führt  Sie heute zu den berühmten Trulli von Alberobello und Locorotondo. Diese Trulli dienten einst als Wohn- und Lagerhäuser. Alberobello ist auf zwei Hügeln erbaut, auf deren östlichem sich die moderne Neustadt befindet. Die Zone der Trulli auf dem westlichen Hügel ist in zwei Distrikte unterteilt: Monti und Aia Piccola, beide seit 1930 Nationaldenkmäler und heute UNESCO-Kulturerbe.

Tag 3: Alberobello – Ostuni (45 km)

Sie radeln durch schöne Landschaften nach Ostuni, ein wahres Juwel architektonischen Könnens. Wegen seiner weißen Mauern und der typischen weißgestrichenen Häuser wird es auch "Die Weiße Stadt" genannt.

Tag 4: Ostuni Lecce Gallipoli (70 km per Zug + 50 km per Rad)
Am Morgen bringt Sie ein kurzer Zugtransfer nach Lecce. Nach einigen Kilometern durch diese wunderschöne Barockstadt führt Ihre Radtour Sie in in die ländliche Gegend von Salento. Schließlich erreichen Sie die ionische Küste und Ihr heutiges Ziel Gallipoli

Tag 5: Gallipoli – Santa Maria di Leuca (50 km)
Der Name Santa Maria di Leuca wurde der Stadt von alten griechischen Seefahrern gegeben, die aus dem Osten hierher kamen. Bei ihrer Ankunft war die Stadt von der Sonne hell erleuchtet, weshalb sie Ihr den Namen “Leukos” (=weiß) gaben. Santa Maria di Leuca ist ein berühmter Badeort mit reichen Fischgründen.

Tag 6: Santa Maria di Leuca – Otranto (50 km)
Sie fahren Richtung Norden an der Adriaküste entlang nach Otranto. Hier ist der östlichste Punkt Italiens, und es gibt die imposante Kathedrale und das große Aragonische Schloss, das sich auf einem Felsen über die Landschaft erhebt, zu bestaunen.

Tag 7: Otranto – Lecce (55 km)
Entlang der Alumini-Seen mit ihrer einzigartigen südländischen Vegetation gelangen Sie nach Lecce. Dank seiner vielen Barockbauten trägt es den Beinamen "Florenz des Südens". Sie werden von den kunstvollen Ornamenten und Fresken beeindruckt sein, die im 17. Jh aus dem mürben Stein von Lecce geschaffen wurden. In der Altstadt, umschlossen von den alten Stadtmauern, fühlen Sie den Zauber jener längst vergangenen Zeit.

Tag 8 : Lecce, Abreise
Ihre Radreise endet hier. Lecce ist gut mit den Flughäfen von Bari und Brindisi verbunden.

Apulien als 6-Tagestour: etwas verkürzte Tour, bitte anfragen

Höhenprofil

apulien hoehenprofil

Drucken