Rad-/Schiffstour: Von Venedig nach Mantua

Vita PugnaRad-/Schiffstour von Venedig nach Mantua

Sie radeln zwischen Venedig und Mantua, entlang der venetianischen Lagune, dem Podelta, der adriatischen Küste und der Festungsstadt Ferrara, durch die ländlichen Gebiete der italienischen Landschaft.
Die Tour führt Sie ins Herz der Poebene bis Mantua, der Stadt, wo zahlreiche weltbekannte Künstler Ihre Werke hinterlassen haben.
Sie werden das einzigartige Ökosystem der Lagune und des Podeltas kennenlernen.
Die Tour kann auch von Bozen begonnen werden, Preise bitte anfragen.


Anforderungen:
ausgesprochen leichte Radtour.

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte / ca. 230 km
Reisebeginn: bitte die Abfahrt/Termine Tabelle weiter unten öffnen

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen, Vollpension (Frühstücksbuffet, Abendessen und ein selbst zubereitetes Lunchpacket)
  • Kaffe und Tee an BordHandtücher und Bettwäsche,
  • Karten (1:75.000) und Info-Paket, detaillierte Routenbeschreibung- Greens Reiseführer
  • Deutschsprachiger Reiseleiter innerhalb einer internationalen Gruppe
  • Zweiter Reiseleiter bei mind. 25 Personen nur an Bord der "Ave Maria"
  • Bustransfer Ferrara–Adria, tägl. Kurzreinigung der Kabine
  • Hafengebühren, Kaffee und Tee an Bord, Eintritte und Besichtigungen wie im Programm beschrieben
  • Stadtführung von Venedig und Mantua, Besichtigung einer Käserei mit Verkostung des typischen Grana Padano
  • Besichtigung des "Karusellmuseums" und des Volkstheaters
  • Bootsausflug durch das Naturschutzgebiet vom Mincio Park
  • NICHT ENTHALTEN: Leihrad, Getränke an Bord, Trinkgelder, Museen, Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel in Venedig und alles, was nicht oben aufgeführt ist

8 Tage / 7 Nächte / ca. 230 km - Tour-Nr. FG-GLVM

  VITA PUGNA
 
AVE MARIA
 
 Standard Kabine
 Nebensaison
840,- 990,-
ZUSCHLÄGE
Zwischensaison 150,-  220,-
Hochsaison 240,- 400,-
Superior
 
- 140,-
Einzelkabine 300,- 300,-
ERMÄSSIGUNGEN
Etagenbettkabine - -100,-
3. Erwachsener in der Kabine -250,- -250,-
 Leihrad    
Leihrad   85,-   85,-
Miete Elektrorad
195,-
195,-
Miete Helm   15,-   15,-

Zusatznächte (Kurtaxe zahlbar vor Ort)
In Mantua:

3*-Hotel p.P. im DZ: 45,-
3*-Hotel, im EZ: 75,-
4*-Hotel, p.P. im DZ:ab 85,-
4*-Hotel, im EZ: ab 125,-

In Mestre:
3/4*-Hotel, p.P. im DZ: 65,-
3/4*-Hotel, im EZ: 85,-

In Venedig:
3/4*-Hotel, p.P. im DZ: ab 90,-
3/4*-Hotel im EZ: ab 150,-

SAISONZEITEN

Nebensaison: 31.3.-21.4.2018
Zwischensaison: 28.4.-18.8. und 20.10.2018
Hochsaison: 25.8.- 13.10.2018

 

jetzt-buchen

1. Tag: Venedig karte_venedig_mantua
Willkommen an Bord. Ihr Schiff, die "Vita Pugna" liegt an der Insel Giudecca, nicht weit vom Markusplatz, vor Anker. Die Kabinen stehen ab 16.30 Uhr zur Verfügung der Gäste. Das Treffen mit dem Reiseleiter und der Besatzung ist um 19 Uhr vor dem Abendessen vorgesehen.

2. Tag: Venedig
Am Vormittag wird Sie ein Fremdenführer durch das wunderbare historische Zentrum der „Serenissima“ begleiten. Danach können Sie die Stadt allein geniessen oder die Inseln der Lagune entdecken.

3. Tag: Venedig –Chioggia (ca. 30 km)
Dies ist der zauberhafteste Tag der ganzen Tour, da Sie über die zwei langen Inseln radeln, die die Lagune von der Adria trennen. Vom Lido, einem der eindrucksvollsten Strandorte der Adria und Sitz von internationalen Filmfestspielen, radeln Sie Richtung Süden bis Malamocco. Die kleine Stadt war der erste Sitz der Dogen der Republik Venedig. Eine kurze Fahrt mit dem Schiff führt Sie auf die Insel Pellestrina, mit ihrem bekannten Naturschutzgebiet von Ca’ Roman am Ende des Radweges. In Ca’ Roman holt Sie das Schiff ab und bringt Sie zum lebhaften Fischerhafen von Chioggia.

4. Tag: Chioggia–Porto Viro-Adria (ca. 40 km)
 Nicht zu versäumen: Der Fischmarkt bei Sonnenaufgang. Sie werden das sogenannte "kleine Venedig" Richtung Süden, den Po-Brondolo entlang und über die Mündung der Etsch verlassen. Sie radeln durch die reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt des Podeltas und gelangen zur Stadt Adria, den alten griechischen Hafen.

5. Tag: Adria–Ferrara–Zelo (ca. 35 km per Rad + 35 km mit dem Bus)
Nach einer kurzen Schiffahrt am Vormittag, radeln Sie durch die Natur Richtung Ferrara, "der Stadt der Fahrräder", die noch von den spektakulären alten Stadtmauern umgeben ist. Nachmittags wird Sie ein kurzer Bustransfer nach Zelo bringen.

6. Tag: Zelo - Mantua (ca. 50 km)
Nach wenigen Kilometern erreichen Sie Bergantino, wo Sie das "Museum des Karussells und des Vokstheaters besichtigen und anschließend eine Kostprobe in einer Käserei genießen. Sie  radeln  den Po entlang bis Ostiglia, einer kleinen Stadt mit mittelalterlichen Schlossruinen. Schließlich  erreichen Sie Mantua, eine der schönsten Renaissance-Städte Norditalien

7. Tag: Rundtour Mantua (ca. 40 km).
Heute radeln Sie in der Stadt und Umgebung: Mantua ist eine der schönsten Städte Norditaliens, wo zahlreiche weltberühmte Künstler der Renaissance ihre Werke hinterlassen haben.

8. Tag: Mantua.
Abreise nach dem Frühstück oder Zusatznächte.

Die Tour startet in der wunderschönen Renaissancestadt Mantua und schlängelt sich am Minico und am Po (größter italienischer Fluß) entlang.

1. Tag: Mantua

Die Kabinen stehen ab 16.30 Uhr zur Verfügung der Gäste. Das Treffen mit dem Tourguide imd der Besatzung ist um 19 Uhr vor dem Abendessen vorgesehen.
 
2. Tag: Rundtour Mantua (40km)
Heute radeln Sie in der Stadt und Umgebung: Mantua ist eine der schönsten Städte Norditaliens, wo zahlreiche weltberühmte Künstler ihre Werke hinterlassen haben.

3. Tag: Mantua–Governolo–Zelo (ca. 50 km mit Rad)

Das Schiff bringt Sie nach Governolo zur Festung der Flusspiraten des Mincio, wo sich das größte Flussbecken Italiens befindet; es wurde gebaut, um das Wasser des Flusses besser regeln zu können. Hier nehmen Sie Ihre Räder und fahren den Lauf des Po entlang bis zum Ort Ostiglia mit seinen mittelalterlichen Schlossruinen. Danach werden Sie das "Museum des Karussells" in Bergantino besuchen und eine Kostprobe in einer Käserei genießen. Nach einer weiteren Strecke am Canal Bianco erreichen Sie Zelo, wo das Schiff für die Übernachtung vor Anker liegt.
 
4. Tag: Zelo –Ferrara –Adria (ca. 50 km mit Rad + 60 km mit Bus)
Nach dem Frühstück radeln Sie Richtung Ferrara. Die zahlreichen Radwege und die weite Verbreitung der Zweiräder haben ihr den Namen „Stadt der Fahrräder“ verliehen. Sehenswert ist das historische Zentrum mit seiner mächtigen Stadtmauer. Ein kurzer Bustransfer wird Sie nach Adria bringen. Diese Stadt war ein alter griechischer Hafen, bekannt für den Handel mit baltischem Bernstein.
 
5. Tag: Adria – Porto Viro –Chioggia (ca. 40 km)
Sie verlassen das Schiff in Porto Viro. Von hier radeln Sie durch das Labyrinth des Podeltas, einem unberührten Paradies zwischen den Gewässern und Lagunen des Po. Danach folgen Sie dem Wasserverlauf des "Po-Brondolo", der mit der venezianischen Lagune verbunden ist. Übernachtung im "kleinen Venedig" Chioggia.
 
6. Tag: Chioggia - Venedig (ca. 30 km)
Nicht zu versäumen: der Fischmarkt bei Sonnenaufgang.Das Schiff bringt Sie dann zum Naturschutzgebiet Ca' Roman.Mit dem Rad gelangen Sie nach Pellesterina,von wo aus Sie dem Radweg bis zum Fähranleger folgen. Nach kurzer Fährfahrt erreichen Sie den Lido mit seinen Steindämmen "Murazzi". Nach einer letzten kurzen Fahrt kommen Sie zu Ihrem Schiff für die Übernachtung.
 
7. Tag: Venedig. Freier Tag zu Ihrer Verfügung
Am Vormittag wird Sie ein Fremdenführer durch das wunderbare historische Zentrum der „Serenissima“ begleiten. Danach können Sie die Stadt allein genießen oder die Inseln der Lagune entdecken.

8. Tag: Venedig

Abreise, falls Sie nicht Zusatznächte in Venedig gebucht haben.
Es gibt die Möglichkeit, diese Tour mit den folgenden zu kombinieren: Venedig-Kroatien oder "Rund um Venedig".

 

Termine
VITA PUGNA

Von Venedig: 14.4.,28.4., 12.5., 26.5., 9.6., 23.6., 7.7., 21.7., 4.8., 18.8., 1.9., 15.9., 29.9., 13.10.2018

Von Mantua: 7.4., 21.4., 5.5., 19.5., 2.6., 16.6., 30.6., 14.7., 28.7., 11.8., 25.8., 8.9., 22.9., 6.10.2018

 

AVE MARIA

Von Venedig: 7.4., 21.4., 5.5., 19.5., 2.6., 16.6., 30.6., 14.7., 28.7., 11.8., 25.8., 8.9., 22.9., 6.10., 20.10.2018

Von Mantua: 31.3., 14.4., 28.4., 12.5., 26.5., 9.6., 23.6., 7.7., 21.7., 4.8., 18.8., 1.9., 15.9., 29.9., 13.10.2018

Maße

  • Länge: 41 m
  • Breite: 7,5

Kabinen

  • 10 Standard Zweibettkabinen (3 von diesen können Dreibettkabinen mit Etagenbett werden) von ungefähr 11 m²
  • 3 Superior Zweibettkabinen (jede von diesen kann eine Dreibettkabine mit Etagenbett werden) von ungefähr 11 m²
  • 4 Einzelbettkabinen (jede von diesen kann als Zweibettkabine mit Etagenbetten verkauft werden) von ungefähr 7,5 m²
  • 40 Gäste Kapazität

Jede Kabine verfügt über große Fenster, bequeme niedrige Betten, eigene DU/WC und Klimaanlage.

Betten

Die Bettgröße ist 2 x 0,80 m. Jedes Doppelbett kann in zwei Einzelbetten geändert werden

Der Salon

Klimatisierter Salon, 11m x 7,5 m, in zwei Bereiche unterteilt:

  • das Restaurant (33 Sitzplätze)
  • der Lounge (bis 28 Sitzplätze)

Zusätzliche Funktionen

  • 2 Sonnendecke
  • ca. 40 Fahrradstellplätze
  • Internet-Point mit zwei Computern zur Verfügung
  • kostenloses Wi-Fi
  • 52’’ großes Flachbildfernsehen in der Lounge

Design

Dieses italienische Schiff wurde komplett wieder erbaut, um die höchsten Kundenwünsche zu erfüllen. Nur der Rumpf des ursprünglichen 1970er Frachtschiffs, das den Fluss Po entlang verkehrte, blieb, und das Schiff ist jetzt ganz neu. Es wurde von einer renommierten italienischen Architekturfirma komplett renoviert. Formen, Farben und Materialien wurden sorgfältig gewählt, um eine warme und doch raffinierte Atmosphäre zu schaffen.

avemaria

Maße:

  • Länge: 36 m
  • Breite: 5,4 m

Kabinen

10 Zweibettkabinen (eine davon kann als eine Dreibettkabine gebucht werden) von 7/8 m²
Kapazität für 21 Gäste
Jede Kabine verfügt über niedrige getrennte Betten, eigene DU/WC und Bullaugen.
Alle gemeinsamen Räume sind klimatisiert.

Betten

Die Bettgröße ist 1,90/2 m x 0,75/0,80 m

Das Wohnzimmer

Es gibt ein klimatisiertes Wohnzimmer mit 5 Tischen und Platz für bis zu 23 Gäste.

Zusätzliche Funktionen

  • 1 Sonnendeck
  • 1 Internet-Point mit einem Computer zur Verfügung
  • kostenloses Wi-Fi
  • 37’’ großes Flachbildfernsehen

Design

Nach vielen Jahren als Frachtschiff wurde Vita Pugna am Anfang der 1990er Jahren komplett erneuert, um sein neues Leben als schwimmendes Hotel entlang den niederländischen Kanälen zu starten. An Bord des Vita Pugna werden Sie den gleichen Stil und gemütliche Atmosphäre der Rad & Schiffstouren in Holland durch die freundliche und gemütliche Verwaltung unserer verstärkten internationalen Besatzung finden. Die typischen Holzkabinen und der bequeme klimatisierte Salon werden die Gäste für wohlverdiente Ruhe nach einem anstrengenden Tag auf dem Fahrrad begrüßen.

vitapugna

NAVIGATION AUF FLÜSSEN UND KANÄLEN

Das Programm wurde geplant, um die Navigation den Fissero/ Bianco-Kanal entlang anzubieten. Dieser Kanal verläuft parallel zum Po und verbindet Mantua mit der Adria. Einige Wochen im Jahr, wenn es das Wasserniveau erlaubt, wird das Schiff auf dem Po fahren. In diesem Fall werden einige Übernachtungen an anderen Orten erfolgen. Hoch und Niedrigwasser sowie logistische Hindernisse können die täglichen Strecken oder Anlegestellen ändern. Die Entscheidung wird allein vom Kapitän gefällt.

STRECKE

Die Tour führt durchgängig durchs Flachland, die tägliche Strecke variiert zwischen einer Distanz von 30 und 55 km. Der größte Teil der Radstrecke verläuft entlang von Flüssen und Kanälen auf asphaltierten Fahrradwegen oder Straßen mit wenig Verkehr. Um die Ausfahrt aus den Städten bequemer zu machen oder auch um die Etappen zu verkürzen, werden Teilabschnitte –überwiegend morgens während des Frühstücks – mit dem Schiff zurückgelegt.

FAHRRÄDER
An Bord stehen Unisex-Fahrräder von verschiedenen Rahmengrößen, versehen mit 27 Shimano Deore-Gängen, den Gästen zur Verfügung. Jedes Fahrrad ist mit Seitentasche, Wasserflasche, Lenkertasche bzw. Kartenhalter und Schloss versehen. Jedes Paar bekommt zusätzlich ein Reparaturset. Aufgrund der erhöhten Transportkosten der Räder in Venedig ist es nicht zu empfehlen, mit eigenen Rädern an der Reise teilzunehmen.

INDIVIDUELLE UND GEFÜHRTE TOUREN
Diese Tour bietet jeden Tag die Möglichkeit an, allein oder zusammen mit dem Begleiter in der Gruppe zu radeln. Jeder Gast verfügt jedenfalls über eine sehr detaillierte Routenbeschreibung.

MANTUA BZW. VENEDIG MIT DEM FLUGZEUG
Sowohl Mantua als auch Venedig sind mit vielen Flughäfen Norditaliens sehr gut verbunden: Venedig (VCE), Treviso (TSF), Verona (VRN), Bergamo (BGY), Milano Malpensa (MXP), Milano Linate (LIN).

MIT PKW UND EISENBAHN
Mantua liegt an der Brenner Autobahn A22, nur 50 km südlich von Verona. Die Stadt Mantua ist durch häufige Züge mit Verona verbunden (Fahrtzeit: 45 Min.) Venedig liegt an der Autobahn A4 und an einer der wichtigsten Eisenbahnlinien Italiens, die Venedig mit den größten italienischen Städten verbindet.

Drucken